Wie du durch Minimalismus mehr Lebensqualität in dein Leben bekommst – Folge 065

065: “Unordnung macht mich nervös. Minimalisumus ist eine großartige Möglichkeit, mich auf das Wesentliche im Leben zu konzentrieren” frei nach STEVE JOBS.
Hast du schon mal das Gefühl gehabt, dass du im Chaos versinkst? Dass einfach viel zu viel ZEUG um dich herum ist? Das du nichts mehr findest?
Gerade wenn man schon lange in einer Wohnung lebt, sammeln sich unglaublich viele Dinge an. Kleidung, Deko, Küchengeräte alte Elektronik…Konsumgüter eben. Waren all diese Dinge ursprünglich dafür gedacht, dass du dich glücklicher fühlst, kann sich dass alles schnell ändern.
Sammelt sich alles an, wird aus Konsumgütern aber häufig eine Belastung. Eine mögliche Lösung ist der Minimalismus. Minimalismus meint durch Konsumverzicht ein selbstbestimmteres Leben zu leben.
In der heutigen Folge schauen wir uns einmal an, wie man das Projekt Minimalismus Schritt für Schritt angehen kann.

Wie du durch Minimalismus mehr Lebensqualität in dein Leben bekommst – Folge 065

„Minimalismus bezeichnet einen Lebensstil, der sich als Alternative zur konsumorientierten Überflussgesellschaft sieht. Seine Anhänger versuchen, durch Konsumverzicht Alltagszwängen entgegenzuwirken und dadurch ein selbstbestimmteres, erfüllteres Leben zu führen.“ – Wikipedia.de

Betrachten wir die Vorteile eines minimalistischen Lebens einmal näher…

Minimalismus hilft dir dabei bewusster zu leben. Warum?

Durch den Fokus auf das Wesentliche, auf das was dir wirklich wichtig ist, kommst du wieder zum inneren Kern.
Zu dem, was dir wirklich wichtig ist und dich wirklich ausfüllt.

Was bedeutet da für mich?

Meine Frau und ich ziehen in ein paar Wochen um. Wir verkleinern uns – weil wir gern mehr reisen möchten.
Dabei nutzen wir diese Chance, um nur noch die Dinge zu behalten, die wir wirklich möchten.
Einer Studie zufolge besitzen wir Europäer ca. 10.000 Gegenstände.
10.000 DINGE die uns in unseren 4 Wänden umgeben.
Die wir am Körper tragen, die wir irgendwo lagern.

Meine Frau Leonie und ich wollen diese Verkleinerung direkt dafür nutzen, alles Überflüssige loszulassen.
Dabei geht es darum, nur die Dinge zu behalten, die uns glücklich machen.

Es geht darum, die Freude an Lieblingsdingen wiederzufinden.
Es geht darum, wieder zu wissen, was dir gehört.
Es geht darum, glücklich durch schöne Dinge zu sein.