Menschen ändern sich. Die Top Gründe, warum es gut ist, dass sich Menschen ändern – Folge 003

003: Veränderung bringt Positives für dich, hier erfährst du warum das so ist.

Außerdem kennst du nach dieser Folge die Big 5 – DIE psychologischen Kennziffern, mit denen du deine Veränderungen messen kannst.

Du lernst die 5 Säulen der Persönlichkeit kennen und kannst so mehr über dich und andere lernen. Finde jetzt mehr über dich selbst heraus!

Persönlichkeitsentwicklung ist eine wundervolle Sache, die uns erlaubt, das Leben in noch mehr Facetten und Farben wahrzunehmen. Positive Veränderungen werden genau das auch in deinem Leben ermöglichen.

Menschen ändern Sich –

die Top Gründe warum es gut ist, dass Menschen sich ändern

Heute geht es um das Thema:  “Menschen ändern sich“.

Eins direkt vor weg: ja es ist gut, dass Menschen sich immer wieder ändern. Du änderst Dich, aber auch Deine Freunde und Dein gesamtes Umfeld ändern sich.

DAS IST GUT.

Wir merken es eigentlich täglich, dass wir uns verändern. Und komischerweise ist es meistens nicht positiv, wenn zu einem gesagt wird Du hast Dich aber verändert.

Aber das ist eigentlich komplett falsch.

Denn natürlich ist es gut, wenn wir uns ändern.

Eine Veränderung ist etwas sehr positives! Gerade in der Psychologie werden Veränderungen als extrem wichtig beschreiben.  “Menschen ändern sich“, sollte also quasi mit einer Art: “wie gut das dies passiert” verbunden sein.

Schauen wir uns aber einmal an, was diese Änderung überhaupt genau meinen könnte.

Wenn wir eine Veränderung wahrnehmen wollen, müssen wir sie messen können.

In der Psychologie gibt es die sogenannten Big Five, dieses Modell basiert also auf 5 verschiedenen Aspekten. Und diese 5 Aspekte geben uns die Möglichkeit, Veränderungen zu messen.

Die 5 wichtigen Aspekte lauten

  • Verträglichkeit,
  • Gewissenhaftigkeit,
  • Offenheit,
  • Neurotizismus und
  • Extraversion. (Mehr dazu auf Wikipedia.de/big5)

Wenn also jemand sagt, Du hast Dich verändert oder eben Menschen ändern sich, dann meint er eine dieser 5 Aspekte.

Tiefgreifende Veränderungen sind positiv für Dich

In der Good Life Show reden wir über genau diese positiven Veränderungen.

Wenn Du also ein sehr gewissenhafter Mensch bist, oder gar perfektionistisch bist, dann stehst Du immer unter Stress.

Eine positive Veränderung wäre zum Beispiel, dass Du einfach mal entspannst und nicht an Deinen eigenen Perfektionismus denkst.

Oder du hast Dir den Aspekt Offenheit zu Herzen genommen und lernst auf einmal Menschen mit ganz anderen Augen kennen. Jeder kann sich positiv verändern!

Was sagt der Charakter über Persönlichkeitsveränderungen aus?
Viele denken immer, dass der eigene Charakter an unserer Persönlichkeit „Schuld“ ist.

Kann der Charakter wirklich festgelegt sein?

Wird bereits bei unserer Geburt bestimmt, wie in unserem weiteren Leben unser Charakter sein wird

Nein!

Niemand wird mit einem bestimmten Charakter geboren. Menschen ändern sich. Unser Charakter wird im Laufe des Lebens geformt.

Also sind wir eigentlich alle selbst “Schuld” an unserem eigenen Charakter.

Das heißt aber auch, dass wir selbst uns verändern können.

Ob Du nun einen Fehler machst und daraus lernst oder Du ein bestimmtes Ereignis im Leben hast, kannst Du Deine Charakter Eigenschaften anpassen.

Niemand wird als Optimist geboren und niemand wird als offenherziger Mensch geboren.

Genau hier kommen wieder die 5 Säulen der Persönlichkeit wieder ins Spiel.

Du kannst Deine Persönlichkeit trainieren und so Charaktereigenschaften verstärken oder abschwächen.

Dabei ist es zweitrangig welche Säule der Big 5 Du verbessern möchtest.

Es gibt auch kein festgelegtes Alter für bestimmter Charakterzüge.

Es ist wirklich völlig egal, wie alt Du bist, Du kannst zu jeder Zeit Deinen Charakter oder gar Deine Persönlichkeit verändern.

Natürlich verändern wir uns auch durch bestimmte Lebensumstände.

Ob man nun Eltern wird oder sich auch beruflich verändert, eine Charakter- und Persönlichkeitsveränderungen können wirklich zu jedem Zeitpunkt passieren, ohne dass wir es eigentlich selbst merken. Ebenso können wir beides aber durch Bewusstsein und Techniken trainieren.

Wie ändere ich meine Big 5?

Wenn Du Deine Big 5 verändern möchtest gibt es ein paar Schritte, die man zuerst einmal gehen muss.

Der erste Schritt ist das BEWUSST werden.

Du musst Dir bewusst werden, welche Charakter Eigenschaft Du verändern möchtest.

Eine Frage die dabei hilft ist: was gefällt Dir selbst nicht an Dir?

Nur mit diesem Bewusstsein kannst Du den richtigen Schritt gehen, um eine Veränderung auch zu erlauben.

Ist es zum Beispiel Dein gewissenhaftes Arbeiten oder gar Dein Perfektionismus der dich stört? Weil du nicht abschalten kannst? Dann kannst du genau darauf deinen Fokus legen um eine positive Veränderung herbeizufrufen.

Aber gerade bei diesen Beipiel sollte dir bewusst sein, dass du dich hier nicht in 2 Tagen von Grund auf änderst.

Nein Du solltest Schritt für Schritt eine Veränderung anstreben.

Denn jeder Mensch, auch Du, ist ein Gewohnheitstier.

Also solltest Du Dir zuerst unbedingt überlegen: was möchtest Du ändern?

Mein wichtigster Tipp zu diesem Thema:

Du solltest Stärken verbessen um glücklicher zu werden! Denn:

Wer seine Stärken verbessert, wird exzellent. Wer seine Schwächen verbessert, wird Mittelmaß…

Nutze also Deine Energie richtig!

Stelle Dir also die Frage wie kann ich es messen? Denk dran: nur was ich messen kann, kann ich effektiv verändern.

Nutze die Big 5 und stelle erst einmal fest, wo Deine besonderen Stärken liegen.

Nutze Deinen Charakter für Deine Berufswahl
Dein Charakter kann Dich bei der Berufswahl und bei der Berufungs(!)wahl ungemein unterstützen.

Du solltest immer die Big 5 im Auge behalten und nach diesen Deine Stärken ausbauen.

Egal ob Du emotional verletzlich bist oder sehr offen gegenüber anderen?

Dann kannst Du zum Beispiel ein sehr guter Werbetexter werden. Klingt witzig? Ist aber wirklich sehr wichtig. Du hast als emotional verletzlicher Mensch eine sehr tolle Gabe.

Du kannst Dich in die Lage anderer Menschen hineinversetzen. Also schreibst Du Texte, die sofort Aufsehen erregen.

Das kann nicht jeder und Du kannst deine emotionale Verletzlichkeit als Stärke nutzen. Du solltest unbedingt herausfinden wo Deine Stärken liegen, nur so kannst Du diese Stärken auch richtig nutzen.

Werde glücklicher mit Deiner Persönlichkeit

Durch Persönlichkeitsentwicklung kannst Du durchaus viel glücklicher werden.

Du solltest wirklich schauen, wo Du Energie oder Kraft her schöpfst und diese Dinge dann auch mehr machen! Diesen Anteil der Big 5 dann also quasi mehr entwicklen oder betonen.

Aber eins ist ganz wichtig:

Das Wort “Persönlichkeitsentwicklung oder eben Veränderung” sollte nicht bestimmend sein in Deinem Leben.

Es ist eher ein “dürfen” kein Zwang. Es ist eine freiwillige, wundervolle Sache mit der dein Leben schöner wird.

So gehst Du positiv in den Tag und Du gehst mit einem ganz anderen Lebensgefühl durch den Alltag.

Es ist tatsächlich ein Unterschied, ob Du sagst ich muss um 6 Uhr aufstehen. Nein Du darfst um 6 Uhr aufstehen.

Du könntest auch um 5 Uhr aufstehen, aber Du darfst um 6 Uhr aufstehen. 😉

Mache Deine eigenen Erfahrungen und erlebe Dein eigenes Leben positiv. Du solltest auch offen durch Dein Leben gehen und auch Veränderungen annehmen. Wir alle verändern uns und eine Veränderung an sich ist kein negatives Erlebnis.

Wenn du also das nächste Mal hörst: Menschen ändern sich, kannst du einfach glücklich in dich hinein lächeln 🙂

Ich hoffe es hat Dir gefallen und wie lesen oder hören uns beim nächsten Mal wieder.

Fall dich das Thema Big 5 der Psychologie noch mehr interessiert, dann findest du mehr Informationen im Buch von Lars Lobere: Menschenkenntnis – Der große Typentest: So entschlüsseln Sie die Stärken und Schwächen