Die 4 effektivsten Atemtechniken zum Einschlafen. Einschlafen auf Knopfdruck – Folge 42

042: “Wie man in nur einer Sekunde einschläft…” Das war die Überrschrift für ein Seminar einer meiner Mentoren. Er hatte sich intensiv mit dem Thema “guter Schlaf und schneller Einschlafen” beschäftigt.

Und das wollte ich brennend gern wissen. Denn ich hatte lange Zeit quälende Gedanken und nervige Fragen im Kopf – Dinge die mein Gehirn auf Trapp und mich vom Einschlafen abgehalten haben.

Viele Menschen haben in unsere heutigen modernen Zeit Einschlafprobleme. Viel Stress, viel geistige Arbeit aber wenig körperliche Betätigung machen es schwerer. abends ruhig und beseelt einzuschlafen.

Allerdings gibt es auch sehr effektive Hilfe gegen diese Probleme. Eine davon ist die passende Atemtechnik zum Einschlafen.

In der 42 Folge der Good Life Show habe ich dir meine 4 effektivsten Atemtechniken für schnelles Einschlafen zusammengestellt.

4 Atemtechniken zum Einschlafen. Einschlafen auf Knopfdruck – Folge 42

Kennst du das nicht auch? Gestresst vom Tag fällst du müde ins Bett und bist trotzdem hellwach.

Du denkst an deine Beziehung die dich belastet oder deinen Job der dir momentan mehr abverlangt, als dir möglich ist.

Dir gehen wirre Gedanken durch den Kopf, du wälzt dich hin und her, bist unruhig und aufgewühlt. Im schlimmsten Fall bekommst du Alpträume und wachst schweißgebadet auf.

Hinzu kommt Panik und Herzrasen. Du atmest nur flach und hastig, statt tief ein und aus. Manchmal atmest du auch kurze Zeit unbewusst gar nicht, eine beängstigende Vorstellung.

Das Adrenalin in deinem Körper steigt. Du fühlst dich aufgeputscht, und genau das ist der Grund deiner Einschlafprobleme.

Was kannst du tun?

Ich zeigen dir hier, wie du auf ganz natürliche Art friedlich wie ein Murmeltier schläfst und den kommenden Tag fit und munter beginnen kannst. Atemtechniken zum Einschlafen ist das Zauberwort.

Es ist gar nicht so schwer, wenn du die folgende Atemtechnik probierst und für dich damit den Weg in einen entspannten Schlaf findest.

Die 4 -7 -8 Atemtechnik zum Einschlafen – In Sekundenschnelle ins Reich der Träume – so geht es

Diese Methode kennst du sicher vom Yoga. Aus dem Pranayama ist diese Übung entstanden. Du  lernst deine Lebensenergie und Atmung bewusst zu kontrollieren.

Ziel ist es, deine Nerven mit deinem Körper in Einklang zu bringen, damit du sehr schnell innere Ruhe und Entspannung erlebst.

Tue folgendes um in den Tiefschlaf zu verfallen

Du atmest nur durch die Nase langsam tief ein. Dabei bis vier zählen. Danach kurz zum Atmen aufhören und versuchen bis sieben zu zählen.

Im Anschluss wieder langsam ausatmen und bis acht zählen. Lege die Spitze deiner Zunge hinter die vorderen Schneidezähne an deinen Gaumen.

Die ausgeatmete Luft gelangt dadurch jeweils rechts und links von deiner Zunge nach außen. Dies kann ruhig mit einem hörbaren Geräusch verbunden sein.

Wenn du deine Lippen dabei etwas zuspitzt, hat diese Technik einen noch intensiveren Effekt. Diese Art des Atmens führst du vier bis fünf Mal hintereinander durch.

Am effektivsten wirkt diese Technik, wenn du sie am Abend vor dem Einschlafen und ebenso morgens nach dem Erwachen machst.

Dein Körper nimmt durch die lange Einatmungsphase vermehrt Sauerstoff auf, dieser gelangt ins Blut.

Das noch längere Ausatmen führt dazu, dass du mehr alte, verbrauchte Luft aus deinen Lungen rauslässt.

Deine Lungen bekommen nun viel mehr Sauerstoff als sonst. Deine Organe und dein Körper profitieren von der erhöhten Sauerstoffzirkulation, du merkst diese Entspannung sehr schnell. Atemtechniken zum Einschlafen – du wirst die für dich passende Methode finden.

Ziel dieser Übung ist, dass dein Körper ruhig wird, sich dein Puls senkt und du sanft einschläfst. Wichtig dabei ist, dass du sie eisern und in regelmäßigen Abständen machst.

Nach ca. 6 bis 8 Wochen darfst du  dich gern von vier Mal atmen dich auf acht Mal steigern, je nachdem wie gut es dir tut.

Atemtechniken zum Einschlafen –  wobei helfen sie dir

  •           Bei wiederkehrenden, permanenten Einschlafproblemen
  •           Wenn du nervös, aggressiv und unruhig bist
  •           Du Ärger, Sorgen und Stress hast, sei es privat oder im Job
  •           bei Flugangst oder vor Prüfungen

Einschlafen auf Knopfdruck – Mit diesen Tipps der Atemtechniken zum Einschlafen Tipps gelingt es

  •           Lege Wert auf ein ruhiges Ambiente. 1 bis 2 Stunden vorher höre leise, mediterrane Musik, trinke eine Tasse Tee oder lies ein Buch. Fördernd ist zudem ein heißes Bad mit ätherischen Ölen
  •           Visualisiere bzw. veranschauliche dir Gedanken die dich belasten, streiche sie aus deinem Gedächtnis, wisch sie einfach weg
  •           Lenke dich ab. Denke an die Wolken am Himmel wie sie vorbeiziehen  oder einen Spaziergang am Strand. An das Rauschen des Meeres, an den unendlich weiten Horizont.
  •           Atemtechniken zum Einschlafen – lassen dich eine Welt voller Fantasien entdecken
  •           Hast du mehrere Probleme leg dein Augenmerk zuerst auf eines, atme bewusst tief ein und aus, nimm dabei Sauerstoff auf und lass alte, verbrauchte Luft raus. Jetzt löse eine Aufgabe nach der anderen
  •           Lass deine Wut heraus, notiere was dich zornig macht und wirf danach den Zettel mit Wucht weg
  •           Rede deine Probleme in Gedanken mit einem Freund aus, friss sie nicht in dich hinein. Eine zweite Meinung hilft oft schon weiter, um deine Sorgen aus der Welt zu schaffen
  •           Schlafe nicht zu warm aber auch nicht zu kalt. Ca. 19°C sind optimal. Deine Füße sollten immer warm sein. Hast du oft kalte Füße, mach ein Fußbad und zieh dicke Kuschelsocken an

Lege Wert auf Rituale. Mach regelmäßig die beschriebene Atemübung und beame dich damit in eine gesunde und natürliche Welt wunderbarer Träume voller Entspannung

Noch mehr Atemtechniken zum Einschlafen

Mit den folgenden Übungen lernst du vor dem zu Bett gehen zu entspannen. Du lernst deine Atmung zu kontrollieren, um innere Kräfte, seelische Entspannung und Klarheit über dein Bewusstsein zu erlangen

Ø  Atemtechnik zum Einschlafen 1 –  Zählung deiner Atemzüge

Bei dieser Übung atmest du durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Jeweils 5 bis 6 Sekunden lang In Ruhe und langsam.

Versuche dies gleichmäßig zu tun, auch wenn es zu Beginn schwierig erscheint. Denk an den Duft einer wunderbar riechenden Seife, den du mit Gier einatmest.

Deine rechte Hand liegt dabei auf deinem Bauch. Wenn du ausatmest, tust du das kräftig und lang, als wenn du ein kleines Feuer entfachen möchtest. Auch hier liegt deine Hand wieder auf dem Bauch.

Steigere dich nach einigen Tagen versuche noch länger ein- und auszuatmen. Bedenke stets, dass es für dich immer zur Entspannung dienen soll  und nicht angespannt wirken darf

Ø Atemtechnik zum Einschlafen 2 – längeres Ausatmen

Hierbei geht es darum, dass du bewusst versuchst länger auszuatmen. Versuche ca. 6 Sekunden lang einzuatmen und danach die Ausatmungsphase auf das Doppelte, also 12 Sekunden, auszuweiten.

Zu Beginn wird dir das sicher schwer fallen, aber lass dich nicht entmutigen. Versuche es ganz bewusst, das lange Ausatmen wird dir gut tun, es lässt dich wirklich entspannen.

Ø Atemtechnik zum Einschlafen 3 – An- und Entspannung zugleich

Diese Übung hört sich kompliziert an, ist sie aber nicht. Es geht darum, dass du beim langsamen Einatmen versuchst so viele Muskeln deines Körpers wie möglich anzuspannen.

Danach für einen kurzen Moment die Luft anhalten, und wieder langsam ausatmen, sodass sich alle Muskeln lockern und entspannen können.

Durch dieses Anspannen gelangt mehr Blut in deine Gefäße. Während des Ausatmens werden diese geweitet. Der Blutfluss nimmt zu.

Du hast während dieser Phase das Gefühl, dass dich eine angenehme Wärme einholt und du dich etwas schwer fühlst.

Mache diese Übung fünf bis zehn Mal und verharre nachher ein paar Minuten mit geschlossenen Augen, spüre angenehme Wärme und Ruhe die deinen Körper durchfluten.

Denk an die Wellen des Meeres, atme dabei ruhig weiter. An deine bewusste Atmung denkst du in diesem Augenblick nicht.

Jetzt öffne die Augen, strecke dich, mache die Arme und Beine ganz lang, vielleicht musst du auch gähnen, weil es dich extrem entspannt hat. Du wirst merken, dass mehr Energie als vorher in dir steckt.

Atemtechniken zum Einschlafen wirken Wunder, wenn du es zulässt und dich fallen lassen kannst. Du wirst schon bald schlaflosen Nächten adé sagen, und dich wie ein neuer Mensch fühlen, wenn du sie täglich als Ritual siehst und anwendest.

Tage an denen du aggressiv bist, zu dir selbst und anderen gegenüber, gereizt auftrittst und wenig bis gar keine Konzentration an den Tag legst, werden sich bald verabschieden. Probiere diese Atemtechniken zum einschlafen aus und erkenne, wie du dadurch immer ruhiger und relaxter wirst.

Fazit

Ziel ist es, dass du dich mit gewählten Atemtechniken zum Einschlafen besser zu konzentrieren lernst. Dadurch wirst du viel entspannter abschalten bzw. loslassen können.  Du wirst mit dieser Technik lernen Stress und Ärger abzubauen, statt ihn in dich hineinzufressen.

Probiere es aus. Schon nach wenigen Tagen wirst du merken, wie erholsam dein Schlaf wird. Dich keine quälenden Gedanken mehr belasten und Du mit neuer Energie deinen Tag beginnst.

Das Ungesagte redet nachts immer ziemlich viel